'L Ramassin, bed & breakfast

Die Umgebung

In beneidenswerter Lage auf den Hügeln in der Gegend um Saluzzo, wo die Produktion des Weines Qugliano D.O.C. stattfindet. Ein alter Wein von fruchtigem Geschmack, gewonnen von einer sehr süßen Traube. Das Territorium, das uns umgibt, bietet ein Szenario reich an Tälern und Hügeln, gelegen im Süd-Osten des Piemonts und bekannt unter dem Begriff „Tiefes Piemont“, an den Grenzen zu Frankreich und Ligurien. Wo man vielfältige, original mittelalterliche Dörfer mit Burgen und Festungen und Städte mit Parks und Gärten finden kann.

Die Umgebung des B&B bietet verschiedene Möglichkeiten, es findet sich nicht weit entfernt Busca, ein ruhiges Städtchen mit einem renommierten Musikinstitut. Es ist reich an romanischen, mittelalterlichen Kirchen und Gebäuden wie die Kirche della Rossa, Porta Santa Maria und das sehr schöne neogotische Castello del Roccolo. Wenige Kilometer entfernt kann man auch die glanzvolle Stadt Saluzzo erreichen, mit ihrem historischen Zentrum perfekt restauriert und mit der sehr schönen Zone der alten mittelalterlichen Kerker, bekannt als „La Castiglia“.

Entdecken Sie die Umgebung des L´Ramassin mit dem
Mountain Bike, City Bike oder dem E-Bike

Einer der besten Wege die Schönheiten der Umgebung unseres B&Bs zu entdecken ist ein Fahrrad zu benutzen. Wir haben eine Reihe von Wegbeschreibungen für jede Anforderung für Sie.
Die Routen beginnen direkt vor unserem B& B, wo Sie auch Karten, GPS Trassen und alle anderen notwendigen Informationen finden können, um ihre Exkursionen auf zwei Rädern am besten in Angriff nehmen zu können.
Die Routen haben verschiedene Schwierigkeitsgrade und Längen, sowohl für die Experten unter den Bikern, als auch für Familien, die einen entspannten Nachmittag zwischen den kunstreichen Schönheiten, den Ländereien und Feldern, die Busca umgeben, suchen.
Jemand, der alternative Ferien wünscht und in "leichter Weise" Fahrrad fahren möchte, kann ein elektrisches Mountainbike (E-Bike) benutzen.


Anmerkung: Alle Informationen, die Details der Fahrrouten, Karten oder GPS Trassen können Sie direkt bei uns finden. Es ist auch möglich jede Art von Fahrrad zu leihen, normal oder elektrisch (auch für die Profis und einen qualifizierten Begleiter zu bestellen).

Nachfolgend sind nur ein paar mögliche Routen angegeben. Wenn Sie weitere Informationen für die Liebhaber von MTBs für die Umgebung möchten, kontaktieren Sie uns bitte auf info@ramassin.it. Wir stehen zu Ihrer Verfügung.

Strecke 1: Monte Pagliano - Via Morera

Länge:22 km
Steigung: 750 m
Höchster Punkt: 987 m Monte Pagliano
Schwierigkeitsgrad: mittel
Fahrradtyp: mountain bike

Anmerkung: Anstieg und Abfahrt anspruchsvoll. Es gibt 2 schwierige Varianten der Abfahrt, nur für Experten.

Der Monte Pagliano ist der höchste Gipfel der Hügel über Busca. Es gibt viele Routen, die von Freiluftliebhabern aufgesucht werden. Der Blick auf den Monviso ist grandios. Die Via Murena ist die Hügelstraße, die den hohen Teil der Hügel zwischen Costigliole Saluzzo und Ceretto verbindet und den Bosco della Sarunera aus Eichen und Kastanienbäumen durchquert.


Strecke 2: Monte Pagliano e Castello di Rossana

Länge: 16 km
Steigung: 750 m
Höchster Punkt: 987 m Monte Pagliano
Schwierigkeitsgrad: schwierig.
Fahrradtyp: mountain bike.

Anmerkung: Anstieg anspruchsvoll, Abfahrt schwierig

Der Monte Pagliano ist der höchste Gipfel der Hügel über Busca. Es gibt viele Routen, die von Freiluftliebhabern aufgesucht werden. Der Blick auf den Monviso ist grandios. Rossana ist eine Ortschaft des tiefen Teils des Valle Varaita: ihr berühmtestes Monument ist La Parrochiale dell´Assunta (eine Pfarrei). Das Castello dei Conti Gazelli wurde darin im Jahre 1000 errichtet und von den Marchesi von Busca benutzt. Die Via Murena ist die Hügelstraße, die den hohen Teil der Hügel zwischen Costigliole Saluzzo und Ceretto verbindet und den Bosco della Sarunera aus Eichen und Kastanienbäumen durchquert.


Strecke 3: Costigliole Saluzzo e le colline del vino Quagliano

Länge: 8 km
Steigung: 350 m
Höchster Punkt: 700 m
Schwierigkeitsgrad: einfach
Fahrradtyp: mountain bike

Anmerkung: Anstieg und Abfahrt für alle

Ein DOC Wein, süß, lieblich und gehaltvoll. Sie werden angeregt zu einem einfachen önogastronomischen Rundgang an alle angepasst, um den Geschmack zu entdecken und den Blick auf die Weinberge der Umgebung des kleinen Örtchens Costigliole Saluzzo zu genießen. Es ist bekannt für sein Wellness-Center, dass im antiken Castello Rosso entdeckt wurde.


Strecke 4a: "Il sentiero del Maira" da Busca a Villar San Costanzo

Länge: 38 km
Steigung: 300 m.
Höchster Punkt: 640 m Sport- und Spielgelände Ciciu del Villar
Schwierigkeitsgrad: einfach.
Fahrradtyp: Mountainbike oder Citybike

Anmerkung: Anstieg und Abfahrt für alle.

Der „Wanderweg des Maira“ ist eine Strecke von 50 km für Trekking, Fahrräder und zu Pferd zwischen Villar San Costanzo und Racconigi, der quasi in der ganzen Länge am Fluss Maira entlangführt und einen grandiosen Blick auf die Alpen und auf die Ebene zwischen Wäldern, Feldern und Landstraßen freigibt. Es ist nicht selten, dass man wilde Tiere trifft.


Strecke 4b: Il sentiero del Maira "da Busca a Savigliano"

Länge: 40 km bis zum Sirenetta See. 52 km bis Savigliano
Steigung: 330 m.
Höchster Punkt: 600 m B&B L'Ramassin.
Schwierigkeitsgrad: Man durchfährt eine einfache Furt
Tipo Bicicletta: Mountainbike oder Citybike

Anmerkung: Anstieg und Abfahrt für Alle

Der "Wanderweg des Maira" ist eine Strecke von 50 km für Trekking, Fahrräder und zu Pferd zwischen Villar San Costanzo und Racconigi, der quasi in der ganzen Länge am Fluss Maira entlangführt und einen grandiosen Blick auf die Alpen und auf die Ebene zwischen Wäldern, Feldern und Landstraßen freigibt. Es ist nicht selten, dass man wilde Tiere trifft.


Strecke 5: Conoscere Busca

Länge: 16 km
Steigung: 200 m
Höchster Punkt: 600 m B&B L'Ramassin.
Schwierigkeitsgrad:keine Schwierigkeit
Fahrradtyp: Mountainbike oder Citybike

Anmerkung: leicht und für Alle

Busca ist ein kleines Dorf, aber reich an Geschichte und architektonischen Schönheiten. Entdecken Sie die Kirche di San Martino auf dem Hügel, nur wenige Minuten von unserem B&B entfernt. Während Sie ins Dorf hinuntergehen, können Sie die Piazza della Rossa sehen, die ihren Namen von der charakteristischen Farbe der Chiesa della Santissima Trinità aus dem 17. Jahrhundert hat. Wenn Sie die Porta Santa Maria durchgehen, die am besten erhaltene Pforte der einst florierenden Grafschaft von Busca, können Sie das charakteristische Castello del Roccolo im neogotischen Stil erreichen..